Ein oft auftretendes Problem stellt sich, nachdem man die Schmiere ordentlich in den Haare verteilt hat. Wie eigentlich immer bleibt etwas von dem Klebzeug an den Händen kleben. Der Wasserhahn klebt, der Griff vom Föhn ist schmierig, alles ist bachsig. Wie die Pomade entfernen?

Was andere so empfehlen

Es gibt unzählige Tipps und Mittelchen, die empfohlen werden, um das Zeug von den Griffeln zu kriegen: Von Spüli über gerade noch aushaltbar heißes Wasser (Aua!) bis hin zu extra hierfür hergestellten Produkten. Teilweise wird empfohlen, spezielles Shampoo auch für die Hände zu nehmen, damit Ihr die Pomade abkriegen könnt, aber ich weiß eh nicht, was ich von solchen Shampoos halten soll, und dann noch das teure Zeug auf die Flossen? Nee, lieber nicht.

Mein Tipp

Bei mir hat sich am Besten folgendes bewährt: Einfach zusätzlich zum normalen Händewasch-Handtuch ein ausrangiertes „Pomade-Handtuch“ am Waschbecken platzieren. Dieses zusätzliche Handtuch ist dann nur dafür da, den Schmierkram von den Händen zu kriegen. Geht fix, tut nicht weh und gibt keinen Mecker von anderen Bewohnern im Haushalt 🙂

Habt Ihr Tipps?

Ich freue mich sehr über mehr Tipps in den Kommentaren!

Pomade auswaschen

Hier habe ich beschrieben, wie man das Klebzeug wieder aus den Haaren bekommt, wenn der nächste Friseurbesuch ansteht.